Kooperationspartner

Das REDE-Projekt unterhält eine Reihe von wissenschaftlichen Kooperationen. Wir danken unseren Partnern für die erfolgreiche Zusammenarbeit, durch die eine breite Vernetzung, ein wertvoller Austausch von Forschungsdaten und zukunftsweisende Schnittstellen ermöglicht werden.

Atlas Linguístico-Contatual das Minorias Alemãs na Bacia do Prata (ALMA) | Cléo V. Altenhofen

Bayerische Akademie der Wissenschaften (BAdW)

Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW)

Bundeskriminalamt (BKA)

Deutsch in Österreich. Variation – Kontakt – Perzeption (DiÖ) | Prof. Dr. Alexandra N. Lenz

Dialektatlas Mittleres Westdeutschland (DMW)

Dialektologische Informationssystem von Bayerisch-Schwaben (DIBS)

Dipartimento di Lingue e Letterature Straniere, Università di Verona | Prof. Dr. Stefan Rabanus

DGD – Datenbank Gesprochenes Deutsch

Fränkisches Wörterbuch (WBF)

Frühneuhochdeutschen Wörterbuches (FWB) – FWB-online

Germania Sacra

Institut für Phonetik und Sprachverarbeitung (IPS), Ludwig-Maximilians-Universität München | PD Dr. phil. Christoph Draxler

Kompetenzzentrum – Trier Center for Digital Humanities | Prof. Dr. Claudine Moulin

Leibniz-Instituts für Deutsche Sprache (IDS)

Projekt "Gesprochenes Deutsch" / Korpus "Deutsch heute"

Sprachvariation in Norddeutschland (SiN)

Wörterbuchnetz

Zentrum für di­gi­ta­le Le­xi­ko­gra­phie der deut­schen Spra­che (ZDL)

 

Weitere Projektpartner in Marburg:

Prof. Dr. Hermann Künzel, Philipps-Universität Marburg

Universitätsbibliothek Marburg

Hochschulrechenzentrum Marburg

Last Modified by Hanna Fischer on Mrz 17, 2022